Sehr geehrtes IIKB-Team!

Für die langjährige gemeinsame Gestaltung einer Zukunft, in der alle Menschen miteinander das Leben qualitativ teilen und im Lachen, im Gespräch und im künstlerischen Schaffen wertgeschätzt und respektiert werden, möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Die fürsorgliche und vertrauensvolle Atmosphäre spiegelt die Rücksichtnahme auf die Bewohner, auch in den Werken der Ausstellung und des Jahreskalenders, wider.

Erst Ihre souverände, verantwortungsvolle Planung und Umsetzung, konnte dies sowohl in den generationenübergreifenden Projekten der Kunsttheraphie als auch im 5-jährigen Pilotprojekt der „Responsiven Kunstgeragogik" im Caritas Altenzentrum St. Martha ermöglichen.

Ihre Spontanität, Ihr Engagement und herausragendes Zeitmanagement boten die Basis für innovative Lösungen beim Meistern von Herausforderungen.

Das gesamte Team und die Bewohner des St. Martha freuen sich weiterhin auf das kreative Gestalten zur Unterstützung der Teilhabe am Menschen im Alltag des Lebens.

Herzliche Grüße

Gudrun Wolter
Einrichtungsleitung
CARITAS Altenzentrum St. Martha

Liebe Frau Schulmann,

ich habe letzte Woche die Mappe mit den Aquarellen meiner Mutter erhalten.

Vielen Dank für Ihre Mühe. Ich war total erstaunt, was meine Mutter da so alles gemalt hat. Und ich habe erst jetzt durch die Datierungen auf der Rückseite erfahren, dass sie ja quasi noch in der Kurzzeitpflege begonnen haben muss und bis in die allerletzte Zeit auch aktiv dabei war. Sie hat halt nie darüber erzählt. Ein paar Bilder will ich auf jeden Fall aufhängen.

Ich glaube, das Malen war ein wesentlicher Beitrag dazu, dass meine Mutter in St. Martha sich so wohl gefühlt hat.

Für Ihren Teil daran möchte ich noch einmal ganz herzlich „danke" sagen.

Liebe Grüße

Joachim Wagner, Angehöriger

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben noch Fragen?
Dann senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!