Responsive Kunstgeragogik RKG (IIKB)©
Responsive Kunstpädagogik RKP (IIKB)©

„Erst Ihre souveräne, verantwortungsvolle Planung und Umsetzung, konnten diese fürsorgliche und vertrauensvolle Atmosphäre sowohl in den generationsübergreifenden Projekten der Kunsttherapie als auch im 5jährigen Pilotprojekt der Responsiven Kunstgeragogik (IIKB)© im Caritas-Altenzentrum St. Martha ermöglichen…“

Gudrun Wolter, Einrichtungsleitung Caritas-Altenzentrum St. Martha, Speyer

IIKB - Institut für
Intermediale Kunst und Bildung
staatlich anerkannter Bildungsträger

Fortbildungen im sozialen Bereich umsatzsteuerbefreit durch ADD*

Menschen gesund motivieren

Das Institut für Intermediale Kunst und Bildung IIKB hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kreativität und damit die Lebensmotivation der Menschen zu fördern, um in einer immer stärker kognitiv geleiteten Welt durch das Erleben mit den eigenen Sinnen eine Harmonisierung unserer seelischen, körperlichen und geistigen Wahrnehmung zu verwirklichen und in sinnvollem und bedeutungsvollem Handeln umzusetzen.

*ADD= Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Von der Geburt bis zum Tod gilt dies für alle Phasen unseres Lebens. Dies setzt die Stärkung gesundheitlicher Ressourcen bei gleichzeitiger Minimierung von Risikofaktoren für lebensstilbedingte Krankheiten für einen qualitativ hochwertigen Lebensstandard voraus.

Die Salutogenese mit der Frage „Was erhält den Menschen gesund?“ erlangt dadurch ihre Bedeutung in sozialen, sozialpädagogischen, pflegerischen und medizinischen Bereichen.

Das IIKB möchte hier als Akteur durch Präventionskurse im Handlungsfeld Stressbewältigung und Entspannung, insbesondere aber mittels der Fortbildungen Responsive Kunstgeragogik RKG (IIKB)© und Responsive Kunstpädagogik RKP seinen Beitrag dazu leisten.

Kursangebote

Erfahren Sie mehr über unsere individuellen Angebote in den Bereichen Fortbildung RKG (IIKB)© und RKP (IIKB)©, Ausbildung in Kursen zur Stressbewältigung und in den Feldern Therapie und Lebenscoaching.

„Ich hätte nie gedacht, dass ein Mensch der so hilflos ist, noch einmal so viel Freude empfinden und aus sich herausgehen kann."

Ilse Mattheis – Bewohnerin des Caritas Altenzentrum St. Martha, Speyer